Ausgedruckt von http://kreis-segeberg.city-map.de/city/db/021301093400/amt-leezen

Amt Leezen

Bildurheber: sepi.city-map.de

Das Amt Leezen, 1968 aus den Gemeinden Bark, Bebensee, Fredesdorf, Groß Niendorf, Högersdorf, Kükels, Leezen, Mözen, Neversdorf, Schwissel, Todesfelde, Wittenborn und dem Forstgutbezirk Buchholz gebildet, bietet eine außergewöhnliche Landschaftsvielfalt: Heide (das Naturschutzgebiet der Barker Heide), Moor, Seen (Mözener und Neversdorfer See), Hügellandschaft und Auniederungen.
Zum Schutz und zur Erhaltung der natürlichen Eigenart der Landschaft wurde auf Wanderwege um die Seen verzichtet. Sehenswert die Kirchen in Leezen und Todesfelde, sowie die Hünengräber in Wittenborn und Rotenhahn.

Das Wappen des Amtes Leezen hat folgende Bedeutung: Die zwölfblättrige Eiche steht für das Amt Leezen mit seinen zwölf Gemeinden; die Brasse im Schildfuß bezieht sich auf die Seen.

Karten & Stadtpläne
In der Region Suchen